Haubenofen mit metallischer Isolierung - HBO

Close

Sprache:

Die metallischen Haubenöfen (HBO) ohne Faserisolierung sind ideal dafür geeignet, die niedrigsten erreichbaren Betriebsdrücke zu erzeugen. Durch diese Vakuumfähigkeit können Gasatmosphären höchster Reinheit erreicht werden.

Die metallischen HBO Modelle sind aus Wolfram- oder Molybdän-Heizelementen und Strahlungsschilden aufgebaut. Beide Materialien zeichnen sich durch niedrigste Dampfdrücke selbst bei höchsten Temperaturen aus. Dies ermöglicht Wärmebehandlungsprozesse mit Gasen höchster Reinheit oder mit einem bestmöglichen Arbeitsvakuum.

Die thermische Isolierung der Strahlungsschilde besteht aus demselben metallischen Material wie die Heizelemente. Der Einsatz faseriger thermischer Isolierung ist daher nicht notwendig. Der HBO wird von Carbolite Gero in zwei Varianten angeboten: Die Variante mit Molybdän-Heizelementen und Strahlungsschilden ist für den Betrieb bis 1600 °C ausgelegt, die Variante mit Wolfram-Heizelementen und Strahlungsschilden für den Betrieb bis 2200 °C.

Stickstoff, Argon und Wasserstoff lassen sich sowohl als reine Gase wie auch als Mischungen einsetzen (weitere Gase auf Anfrage). Die Gase können mit einem leichten Überdruck oder einem kontrollierten Partialdruck zwischen 10 und 1000 mbar verwendet werden.

Durch sein vollständig metallisches Design, liegt das maximal erreichbare Endvakuum im HBO im Hochvakuumbereich (besser als 5 x 10-6 mbar). Die Option für ein Ultra-Hochvakuum ist auf Anfrage ebenfalls verfügbar. Die Gase werden durch präzise Dosierungs- und Kontrollvorrichtungen geregelt, das Vakuum je nach Anforderung mit verschiedenen, kombinierten Pumpsystemen erzeugt.

Um eine bestmögliche Temperaturhomogenität zu erreichen, wird jede der drei Heizzonen individuell kontrolliert.

Anwendungsbeispiele

Abschrecken, Anlassen, Carbonisieren, Ceramic Injection Molding (CIM), Entbindern, Entgasen, Härten, Hartlöten, Löten, Metal Injection Molding (MIM), Pyrolyse, Rapid Prototyping, Silizieren, Sintern, Sublimieren, Synthese, Tempern, Trocknen

Standardausstattung

  • Genau definierte Atmosphäre von höchster Reinheit, 6.0 (99.9999%) und besser
  • Best mögliches Vakuum
  • Schnelles Aufheizen, Schnellkühlung auf Anfrage
  • Wasserstoffpartialdruckbetrieb auf Anfrage
  • Kontrolliertes Evakuieren, geeignet für pulverförmige Proben
  • Zertifiziertes Sicherheitsmanagement für brennbare und giftige Gase
  • Vollautomatisierter Betrieb
  • Datenaufzeichnung zur Qualitätssicherung

Optionen & Zubehör

  • Vakuumsystem für Grob-, Fein- oder Hochvakuum
  • Software für vollautomatisierten Betrieb, Datenaufzeichnung und Datenexport
  • Ausstattung für mehr als ein Inertgas, Retorten, Nachbrenner
  • Kühlwassersystem

Technische Details


Innenansicht
  1. Gaseinlass/Gasauslass
  2. Gasauslass/Gaseinlass
  3. Pumpeinheit von unten verbunden
  4. Position des Thermoelements
  5. Strahlungsschilde
  6. Heizelemente
  7. Wassergekühlter Kessel / bewegliche Haube
  8. Probenhalter (Option)

Der HBO ist ausschließlich aus metallischen Materialien (Wolfram oder Molybdän) aufgebaut und mit bis zu neun Strahlungsschilden ausgestattet. Ein doppelwandiger wassergekühlter Vakuumkessel sorgt dafür, dass die Außenhülle nicht heiß wird.

Der Ofen besitzt drei Heizzonen (Mantel-, Deckel- und Boden-Heizung), um die Temperaturhomogenität über die gesamte Höhe zu verbessern und ein Vorheizen des einströmenden Gases zu ermöglichen. Die Mantelheizung ist für die höchste mechanische Stabilität konzipiert. Eine metallische Retorte kann optional eingesetzt werden, um die Probe zusätzlich zu schützen und die Temperaturhomogenität noch weiter zu verbessern. 

Jede der drei Heizzonen wird individuell gesteuert und durch ein zusätzliches Übertemperaturschutz-Thermoelement geschützt. Ein unbeaufsichtigter Betrieb ist daher möglich. Das optionale Schnellkühlsystem ermöglicht eine weitere Verkürzung der Abkühlzeit.

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten