Vertikaler Modul-Rohrofen - GVA / GVC

Close

Sprache:

Die Rohrofen-Serie GVA (einzonig) / GVC (dreizonig) ist mit freistrahlenden, in vakuumgeformte Faserkeramik eingebetteten Widerstandsdrahtheizelementen ausgestattet. Der Vorteil dieses Designs liegt in seiner Vielseitigkeit: Mit entsprechenden Rohrisolierstücken lassen sich die Öfen auf verschiedene, auch asymmetrische, Rohrdurchmesser anpassen.

Die erweiterte homogene Zone in den dreizonigen GVC Rohröfen wird durch Regler in den Endzonen erzielt, welche die Temperatur in der Mitte messen und den Wärmeverlust entsprechend in den Endzonen kompensieren.

Ein zusätzliches Arbeitsrohr muss bei dieser Rohrofen-Serie separat bestellt werden. Die Länge richtet sich nach der Art der Anwendung. Die Arbeitsrohre stehen in verschiedenen Materialien und Durchmessern zur Verfügung und können entsprechend der physikalischen oder chemischen Eigenschaften der Anwendung gewählt werden.

Da Arbeitsrohr und Heizelement in diesem Rohrofen getrennte Komponenten sind, muss bei einer Beschädigung oder Verunreinigung des Arbeitsrohrs das Heizelement in der Regel nicht ersetzt werden.

Standardausstattung

  • Maximaltemperaturen bis 1200°C
  • Carbolite Gero 301 Regler mit Rampen-, Sollwert- und Prozesstimer-Funktion
  • Einsetzbar für Arbeitsrohre mit einem maximalen Rohraußendurchmesser von 20 bis zu 170 mm
  • Beheizte Längen von 300, 450, 600, 750, 900, 1050 oder 1200 mm in der einzonigen Ausführung (GVA)
  • Beheizte Längen von 450, 600, 750, 900, 1050 oder 1200 mm in der dreizonigen Ausführung (GVC)
  • Im Vakuumformverfahren hergestellte Widerstandsdraht-Heiz-Module; Heizelemente eingebettet in vakuumgeformte hochwertige Faserisolierung gewährleisten eine sehr gute Temperaturhomogenität und schnelle Aufheizzeit
  • 150 mm lange Endzonen (GVC)
  • Master-Slave-Dreizonen-Regelung ("Back-to-Back") beim GVC
  • Multifunktionsstand für vertikalen Einsatz, Wandbefestigung und horizontalen Betrieb
  • Separate Kontrollbox mit 2 m langem Verbindungskabel

Optionen & Zubehör

  • Große Auswahl digitaler PID-Regler, Programmregler und Schreiber mit RS232, RS485 oder Ethernet Schnittstelle
  • Digitaler Übertemperaturschutz (empfohlen bei unbeaufsichtigtem Einsatz), frei einstellbar, zum Schutz des Geräts und von wertvollem Probenmaterial
  • Zahlreiche Arbeitsrohre, Flansche und Arbeitsrohrpakete stehen zur Verfügung
  • Große Auswahl an Arbeitsrohren sowohl in Durchmesser als auch Material (Glas, Keramik, Metall, Quarz)
  • Auch in der Konfiguration "ohne Stand" mit einer separaten Steuereinheit möglich; Ofen muss dann kundenseitig gehaltert werden
  • Endstopfen und Hitzeschilde (geringerer Temperaturverlust, verbesserte Temperaturhomogenität und Schutz des Arbeitsrohrs vor Thermoschock)
  • 300 mm lange Endzonen (GVC)
  • Zubehör für den Betrieb unter Vakuum und definierten Atmosphären
  • Verlängerung des Verbindungskabels auf 6 Meter
  • Optionale 3-Zonen-Regelung mit Abgleich der Sollwertvorgabe über digitale Schnittstellen der Nebenzonen zum Hauptregler „Retransmission of Setpoint“, erleichtert programmierte Abkühl- und schnelle lineare Aufheizkurven

Kompatible Temperaturregler

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten