Kupellationsofen - CF

Die CF-Kupellationsöfen sind speziell für die Kupellation entwickelt worden, ein Standardverfahren zur Prüfung der Reinheit von Edelmetallen.

Die Öfen erfüllen die Anforderungen gemäß der Convention on the Control and Marking of Articles of Precious Metals, auch als “Hallmarking Convention”, "Precious Metals Convention" oder “Vienna Convention” bekannt.

Bei der Kupellation entstehen gefährliche Rauchgase, welche die Isolierung konventioneller Öfen angreifen. Wird der CF Kupellationsofen in einem entsprechenden Abzugssystem eingesetzt, werden die schädlichen Gase sowohl vom Anwender als auch vom Ofen ferngehalten.

Carbolite bietet neben Öfen zur Kupellation auch Schmelztiegelöfen an.

Standardausstattung

  • Maximaltemperaturen bis 1200°C
  • Speziell entwickelt für Tests nach der Kupellationsmethode gemäß ISO 11426:1999 (Standard Testmethode nach dem UK Assay Office und quantitative Referenzprobenmethode der International Hallmark Convention)
  • Der Luftwechsel durch einen vorgewärmten Luftstrom kann durch ein einstellbares Ventil variiert werden. 
  • Der Ofen wird durch SiC Heizelemente in Kammerboden und Kammerdecke beheizt, welche sich durch geringe Thermoschock-Risiken und eine lange Lebensdauer bei hohen Temperaturen auszeichnen
  • Auskleidung aus Siliziumkarbid schützt Heizelemente und Ofen vor aggressiven Gasen, die während der Kupellation entstehen
  • Rauchgase werden durch einen isolierten Abluftkanal abgeleitet; ein abnehmbarer Auffangbehälter sammelt das abgeschiedene Blei
  • Einfach über Gegengewicht zu öffnende, vertikal nach oben schwingende Ofentür mit Sichtfenster
  • Digitaler Übertemperaturschutz mit separatem Regler und Thermoelement, frei einstellbar, zum Schutz des Geräts
  • Ausgerüstet mit einer 7 Tage, 24 Stunden Zeitschaltuhr

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten