Ofen zur Bestimmung des Ascheschmelzverhaltens - CAF G5

Close

Sprache:

Der CAF G5 ist ein Ofen zur Analyse des Ascheschmelzverhaltens nicht nur von Kohle und Koks, sondern auch von Biomasse und anderen Sekundärbrennstoffen, welche immer häufiger eingesetzt werden.

Der neue CAF G5 erfüllt die Standards ISO 540:2008; ASTM D 1857 / D1857M – 04 (2010); DD CEN/TS 15370-1:2006 (Biomasse) und PD CEN/TR 15404:2010 (Sekundärbrennstoffe (SRF)).

Die automatische und kontinuierliche Aufnahme digitaler Bilder durch das CAF G5 ermöglicht dem Laborpersonal während des Testdurchlaufs andere Aufgaben auszuführen und die Ergebnisse im Nachhinein anzusehen. Der neue CAF G5 liefert eine stark verbesserte Qualität der aufgenommenen Bilder und Testergebnisse, was die Effizienz im Labor erhöht.

Die Maximaltemperatur von 1600 °C ermöglicht die Analyse sowohl von Biomasse als auch von Kohle. Für die Untersuchung der beginnenden Deformation bei niedrigen Temperaturen der SRF- oder Biomasseproben ist ein optionales Beleuchtungssystem im Arbeitsrohr integriert.

Standardausstattung

  • Analysensoftware, welche in voll automatischem oder manuellem Modus verwendet werden kann
  • Software-Zoomfunktion, welche eine genaue Analyse einzelner Proben nach dem Test mit verbesserter Auflösung ermöglicht
  • Ein konfigurierbares Gitternetz kann jeder Probe einzeln zugeordnet werden
  • Programmierung des Temperaturreglers erfolgt über die Software
  • Platzsparender Industrie-PC mit Windows 7 Embedded Professional Software, eine zukunftssichere Firmware
  • Standard Softwareeinstellungen und individuelle Analyseneinstellungen für die Asche von Kohle, Biomasse und SRF
  • Optionales, im Arbeitsrohr integriertes Beleuchtungssystem für die Untersuchung der beginnenden Deformation bei niedrigen Temperaturen der SRF oder Biomasseproben
  • Hochwertige Faserisolierung ermöglicht ein schnelles Abkühlen, so dass mehrere Testdurchgänge pro Tag durchgeführt werden können
  • Automatisierte digitale Bildspeicherung der Proben. Die Frequenz der Bildspeicherung kann individuell zwischen einem Bild pro 1 °C bis zu 20 °C eingestellt werden.

Technische Details


Innenansicht

  1. 1600 °C Rohrofen mit SiC Heizelementen
  2. Verknüpfung mit Industrie-PC & Software
  3. Durchflussregler für oxidierendes und reduzierendes Gas (je nach gewähltem Standard)
  4. Arbeitsrohr mit 79 mm Innendurchmesser bietet Raum für mehr als 8 Proben
  5. Digitalkamera für schnelle und hochauflösende Bildaufnahme
  6. Gasdichte Ausführung für effiziente Verwendung der Gase & hohe Bediensicherheit
  7. Sehr exakter Programmregler mit mehreren PIDParametersätzen für genaueste Temperaturregelung
  8. Separate Gaseinlasse für reduzierendes und oxidierendes Gas sowie Spülgas
  9. Einfache Umschaltung von oxidierendem auf reduzierendes Gas
  10. Im Arbeitsrohr integrierte Beleuchtung für die Untersuchung der beginnenden Deformation bei niedrigen Temperaturen der SRF- oder Biomasseproben (optional)

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten